Seminardetails

Schweißen (Theorie) - Ausbildung zum Schweißfachmann Teilzeit
Termin:
Zeiten: montags und donnerstags 17:00 bis 21:00 Uhr zusätzlich 3 Tagesveranstaltungen von 08.00 bis 17.00 Uhr
Ansprechpartner:

Weiterbildungsberatung
E-Mail: weiterbildung@hbz-bildung.de
Telefon: 0251/705-4444

  • Lehrgangsgebühr: 4.350,00 €
Kurs buchen
Die Lehrgangsdurchführung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Schweißtechnischen Lehranstalt (SL) der HWK Südwestfalen nach den Richtlinien des Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS®).

Für viele Schweißarbeiten schreiben Normen, technische Regelwerke oder Lieferbedingungen vor, dass ein Schweißbetrieb seine Eignung zum Schweißen durch eine entsprechende Zertifizierung nachweisen muss.
Hierfür ist es erforderlich, dass der Betrieb über geeignete Betriebseinrichtungen verfügt, geprüfte Schweißer einsetzt, und dass eine Schweißaufsichtsperson über das Einhalten der schweißtechnischen Arbeitsregeln wacht.
Schweißfachmänner sind als verantwortliche Schweißaufsichtspersonen häufig in Betrieben eingesetzt, die Schweißaufgaben in eingeschränktem Umfang (einfach geschweißte Konstruktionen) ausführen. Sie verfügen über technische Basiskenntnisse und können in kleinen und mittelständischen Unternehmen als voll verantwortliche Schweißaufsichtspersonen fungieren.
In größeren Betrieben sind sie das Bindeglied zwischen Schweißfachingenieur und der qualitätsgerechten Umsetzung von Schweißarbeiten.
Innerhalb eines eingeschränkten Bereiches entscheidet oder koordiniert der Schweißfachmann beim Planen, Ausführen, Überwachen und Prüfen einfacher geschweißter Konstruktionen entsprechend der Norm DIN EN 719 "Schweißaufsicht, Aufgaben und Verantwortung".
Die Qualifizierung zum Schweißfachmann spielt in der Bundesrepublik Deutschland eine wichtige Rolle, da sie für Unternehmen in zahlreichen Bereichen eine Voraussetzung für die Zulassung zum Schweißen im geregelten Bereich ist
Teil 0 - allgemeine Grundlagen
Teil 1 - Fachkundliche Grundlagen mit schriftl. Zwischenprüfung
Teil 2 - Praktische Übungen in den Bereichen: Gasschweißen, Brennschneiden, Lichtbogenhandschweißen, WIG-Schweißen, MIG/MAG-Schweißen und Demonstrationen anderer Verfahren
Teil 3 - Hauptlehrgang in den Bereichen: Schweißprozesse und Ausrüstung, Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen, Konstruktion und Gestaltung, Fertigung und Anwendungstechnik
Im Anschluss findet eine schriftliche und mündliche Abschlussprüfung statt.
anerkannter Nachweis für die Herstellerqualifikation Teil B
Schweißfachmann-Zeugnis mit englischsprachigem IIW-Diplom
Handwerksmeister, Industriemeister, Techniker, Dipl.-Ingenieure in einem metallverarbeitenden Beruf mit mind. dreijähriger Praxis in der Schweißtechnik / Internationaler Schweißpraktiker mit gültigen SFM-Zeugnis im Lehrgangsteil 1 und 2 / DVS®-Lehrschweißer, Internationaler Schweißpraktiker / Mindestalter 22 Jahre
Jederzeit individuell nach vorheriger Terminabsprache

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen