Seminardetails

Einführungslehrgang staatlich geprüfte/r Hufbeschlagschmied/in
Termin:
Zeiten: montags bis donnerstags von 07:30 bis 16:00 Uhr,freitags von 07:30 bis 13:00 Uhr
Ansprechpartner:

Weiterbildungsberatung
E-Mail: weiterbildung@hbz-bildung.de
Telefon: 0251/705-4444

  • Lehrgangsgebühr: 1.200,00 €
Kurs buchen
Die Weisheit "No Feet - No Horse" springt den Pferdebesitzern alle 6 - 8 Wochen ins Auge - es ist Zeit, dass der Schmied wieder kommt. Ein guter Schmied kann viel bewirken und im Idealfall begleitet er ein Pferd und seinen Besitzer über einen langen Zeitraum und wird somit zu einem Vertrauten von Tier und Mensch.

Die Herstellung und Anpassung von Hufeisen erfordert neben einem geschulten Auge, auf den Bewegungsapparat des Pferdes, eine Reihe fachkundlicher und vor allem handwerklicher Fertigkeiten des Hufbeschlagschmiedes.
Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung / Praktische Übungen in der Lehrschmiede / Biologie, Evolution, Anatomie und Charakter des Pferdes / Umgang mit dem Pferd / Huferkrankungen / Tierschutz / Gesundheitsschutz / Rechtsvorschriften / Ausbildungsweg Hufbeschlag uvm.
Der erste Schritt auf dem Weg zum staatlich geprüften Hufbeschlagschmied ist der vierwöchige Einführungslehrgang. Ohne diesen Lehrgang kann keine Zulassung für den Vorbereitungslehrgang an einer Hufbeschlagschule erfolgen. Der Einführungslehrgang dient dazu, sich mit dem Berufsbild des Hufschmiedes auseinander zu setzen und einen Überblick über die Arbeiten und das Wissen eines Hufschmiedes zu geben.

Bei diesem Lehrgang bieten wir Ihnen eine individuelle Terminabsprache an.
Teilnahmezertifikat
Gesellen / Facharbeiter mit abgeschlossener Berufsbausbildung, die Freude und Erfahrungen im Umgang mit Pferden haben.
Voraussetzung für die Teilnahme am Einführungslehrgang ist eine abgeschlossene Berufsausbildung nach BBiG oder HWO.
Individuelle Beratungstermine sind jederzeit nach Absprache möglich.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen