Seminardetails

Energieeinsparverordnung: Update für die EE-Expertenliste
Termin:
Zeiten: von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ansprechpartner:

Weiterbildungsberatung
E-Mail: weiterbildung@hbz-bildung.de
Telefon: 0251/705-4444

  • Lehrgangsgebühr: 155,00 €
Kurs buchen
Energieberater, die in der Energieeffizienz-Expten-Liste geführt werden, sind berechtigt, in Förderprogrammen als Sachverständige tätig zu werden. Sie zeichnen Sich dadurch aus, dass sie über aktuelles Wissen verfügen. Durch die regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen wird dieses
Qualifikationsmerkmal sichergestellt. In Kürze ist mit der Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2017 zu rechnen. Diese leitet sich aus dem aktuellen Energiespargesetz (ENEG, §2a) ab. Demnach sind die Anforderungen an ein Niedrigstenergiehaus in einer Rechtsverordnung zu definieren. Die Beratungen zur neuen Verordnung laufen.
In der künftigen Rechtsvorschrift sollen auch die Energieeinsparverordnung und das EEWärmeG (Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz) zusammengeführt und aufeinander abgestimmt werden. Erwartet werden Verschärfungen in den Bereichen Neubau (Niedrigstenergiehaus), bei Bestandsbauten und
erneuerbare Energien. Daraus wird erkennbar, dass sich die EnEV erheblich verändern wird. Dieses wird für Ausführungen der Bauleistungen und die Wahl der Technologien vieler Gewerke erhebliche Auswirkungen haben. In dem Seminar werden diese beschrieben und Lösungen erarbeitet.

Die Veranstaltung wird für die Eintragung/Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 UE (Wohngebäude), 4 UE (Nichtwohngebäude) und 4 UE (Energieberatung im Mittelstand) angerechnet.
Die Veranstaltung wird als Fortbildung mit einem Umfang von 8 Ustd. für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur anerkannt.
Die Veranstaltung wird als Fortbildung mit einem Umfang von 8 Ustd. zu 45 Minuten für die Mitglieder der Ingenieurkammer-Bau NRW (Beratende Ingenieure und Ingenieure gem. §2 Abs. 1 FuWO/ staatl. anerkannte Sachverständige für Schall-/Wärmeschutz, öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige i.d.Sachgebiet sowie bauvorlageberechtigte Ingenieure gem. §2 Abs. 2 FuWO) anerkannt.
Vorstellung der EnEV und der Berechnungsverfahren, Berechnung von Varianten und Einflüssen unterschiedlicher Anlagentechniken auf die Erfüllung der Anforderungen (EnEV, EEWärmeG) , Einbindung von erneuerbaren Energien (Solarthermie, Wärmepumpen), Einsatz ressourcenschonender Anlagentechnik (KWK),
Vorschriften für den Gebäudebestand mit den Schwerpunkten Anlagentechnik, Regelung und Wärmeverteilung
Zertifikat
Gebäudeenergieberater, Berater der Expertenliste, Architekten, Ingenieure
Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen