Karrierechancen


Karrierechancen

Fotomontage: Mann im Anzug steigt eine Gewinnkurve herauf
Studierende der Akademie Bauhandwerk der Handwerkskammer Münster erhalten schon früh die Möglichkeit, wertvolle Unternehmenskontakte zu knüpfen. Nach dem Abschluss als Bachelor of Engineering (FH Münster) sind sie auf dem Arbeitsmarkt heiß begehrt und finden schnell eine Arbeitsstelle, z. B. bei folgenden Arbeitgebern:

 
  • Bauunternehmen oder größeren Handwerksbetrieben als Bauleiter oder Planer
  • Architekturbüros als Planer und Gebäudeenergieberater
  • Sanierungsunternehmen als Bauleiter
  • Sachverständigenbüros für Bauschäden
  • der Baustoffindustrie als Produktmanager oder Fachberater
  • bei der Berufsfeuerwehr.
Wen es noch nicht sofort in die Berufstätigkeit zieht, kann nach dem Abschluss als Bachelor of Engineering noch einen Master-Studiengang an der FH Münster oder einer anderen Hochschule anschließen, um sich weiter zu qualifizieren oder zu spezialisieren, zum Beispiel in der Denkmalpflege, im Brandschutz, im Baumanagement oder in der Schadenssanierung.

Der erfolgreiche Abschluss des Studiengangs berechtigt nach entsprechender Berufspraxis zur Aufnahme in die Liste der Bauvorlageberechtigten der Ingenieurkammer Bau Nordrhein-Westfalen.

Karrierebeispiele von Absolventen


Karrierebeispiele von Absolventen


 
     Absolvent Peter Ossadnik
     Abschlüsse:
Portrait von Peter Ossadnik, ein Absolvent des Studiengangs Bauen im Bestand
 
  • Ausbildung zum Holz- und Bautenschützer
  • Bachelor of Engineering „Bauen im Bestand“
„Für mich war klar, bevor ich ein Studium zum Bauingenieur beginne, möchte ich praktische Erfahrungen auf der Baustelle sammeln. Dazu absolvierte ich mit großer Begeisterung den zu diesem Zeitpunkt neuen Ausbildungsberuf des Holz- und Bautenschützers.

Wie der Zufall es wollte, erfuhr ich während der Ausbildung vom Studiengang „Bauen im Bestand“. Nach kurzer Recherche war mir klar: das passt alles sehr gut zusammen - so kann ich meine beruflichen Möglichkeiten sinnvoll erweitern.

Ich habe sehr viel Fachwissen und Kontakte hinzugewonnen, wurde von den Dozenten kompetent angeleitet und habe dies als eine Zeit persönlicher und fachlicher Weiterentwicklung in ausgesprochen angenehmer Atmosphäre empfunden.

Gegenwärtiger Arbeitgeber/aktuelle Tätigkeit:
Ich bin derzeit als freiberuflicher Sachverständiger für das Sachverständigenbüro Becker & Partner GbR in Bergisch Gladbach tätig und werde dort zu komplexen Problemstellungen herangezogen, die theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen erfordern. Mein Anspruch ist es, für jedes Projekt individuell eine norm- und regelgerechte, aber auch in der Praxis umsetzbare, Lösung zu finden.
     Absolventin Anne Overs
     Abschlüsse:  
Portrait von Anne Overs, einer Absolventin des Studiengangs Bauen im Bestand
 
  • Abitur (2008)
  • Bachelor of Engineering "Bauen im Bestand" (2012, erster Jahrgang),
  • Master "Energieeffizientes und Nachhaltiges Bauen" (2014, erster Jahrgang)
„Nach meinem Abitur war ich auf der Suche nach einem Studium, das Praxis und Theorie vereint. Eher zufällig bin ich auf den Studiengang "Bauen im Bestand" gestoßen. In drei Studienjahren konnte ich mir eine unglaubliche Fülle an Fachwissen aneignen, das sowohl von den Dozenten, also auch von meinen Kommilitonen kam. Die zusätzlichen Seminarangebote rundeten den Bachelor ab, so dass ich beste Voraussetzungen für den sich anschließenden Masterstudiengang hatte.

Im Master war es mir dann möglich die Grundlagen aus dem Bachelor anzuwenden,
z. B. als wissenschaftliche Hilfskraft im Mikrobiologielabor oder in meiner Masterarbeit zum Thema Schadensanalyse. Den guten Kontaktmöglichkeiten aus dem Bachelor verdanke ich auch meine derzeitige Anstellung."

Gegenwärtiger Arbeitgeber/aktuelle Tätigkeit:
Seit 2014 bin ich bei der Heinrich Reinert Bauunternehmung GmbH & Co. KG in Reken im Bereich Kalkulation und Bauleitung tätig.
     Absolvent Andreas Brundiers
     Abschlüsse:
Portrait Andreas Brundiers Absolvent des Studiengangs Bauen im Bestand
 
  • Ausbildung zum Tischler
  • Bachelor of Engineering „Bauen im Bestand“
„Das Studium am HBZ Münster war für mich eine sehr interessante und zudem richtungsweisende Zeit. Die im Verhältnis zu anderen Hochschulen geringe Anzahl an Kommilitonen machte das Studium sehr „familiär“. Aufgrund dieser angenehmen Lernsituation ließen sich die anstehenden Themen sehr intensiv und detailliert erarbeiten.

Darüber hinaus war vor allem die Kombination aus Theorie und Praxis in dem Studiengang für meine fachliche Weiterentwicklung entscheidend. Hierzu gehören zum einen die Erkenntnisse aus umfangreichen, praxisbezogenen Projektarbeiten und zum anderen interessante Exkursionen zu gerade aktuellen Objekten in der Umgebung.

Abschließend bleibt noch zu erwähnen, dass der enge Kontakt den das Handwerkskammer Bildungszentrum zu Fachverbänden, Verarbeitern und Produktherstellern hegt, mir einen optimalen Start in mein Berufsleben ermöglicht hat.

Gegenwärtiger Arbeitgeber/aktuelle Tätigkeit:
Seit September 2012 bin ich bei der Firma Remmers Baustofftechnik GmbH in Löningen als Produktmanager für den Bereich Bauten- und Fassadenschutz tätig. In den nun schon zweieinhalb Jahren in diesem Unternehmen konnte ich meine im Studium erworbenen Fähigkeiten vom ersten Tag an voll einbringen.“
     Absolvent Markus Göpel
     Abschlüsse:
Portrait von Markus Göpel, Absolvent des Studiengangs Bauen im Bestand
 
  • Ausbildung zum Tischler (2008)
  • Tischlermeister (2010)
  • Bachelor of Engineering „Bauen im Bestand“ (2014)
In meiner bisherigen beruflichen Entwicklung hat sich alles in stetigem Fluss entwickelt. Als ausgebildeter Tischler hatte ich zunächst den Plan, mich als Handwerksmeister selbständig zu machen. In der Meisterschule im HBZ Münster entstand bei mir der Wunsch, Theorie und Praxis im Bauhandwerk tiefgreifend zu verstehen. Meine Begeisterung für alte Häuser und das Potenzial, welches oftmals unentdeckt bleibt, lenkte mich zum Studiengang „Bauen im Bestand“ am HBZ. Die Verbindung von Form und Funktion, das Zusammenkommen von Alt und Neu, spiegelt meine Auffassung von verantwortungsvollem Umgang mit dem Bestand wider.

Durch die praxisnahen Inhalte bin ich gut aufgestellt für die Herausforderungen bei Umnutzung, Erweiterung und Sanierung. Die kleine Gruppe – die gute Betreuung – besondere Exkursionen – das waren Rahmenbedingungen, die man woanders selten findet. Zudem hatte ich das große Glück, für meine Bachelorarbeit „Abdichtung von bodennahen Tür- und Fensterschwellen zur Verhinderung von Feuchtigkeitsschäden“ ein Stipendium der Paul-Schnitker-Stiftung zu erhalten.

Gegenwärtiger Arbeitgeber / aktuelle Tätigkeit:
Seit Sommer 2014, nach Erlangen des Bachelors of Engineering, bin ich bei dem Münsteraner Architekturbüro Grahl & Partner Architekten BDA angestellt. Seither bin ich mit diversen Aufgaben befasst, die direkt an die Studieninhalte anknüpfen. Die Konzeption und Betreuung von Umbauten und Umnutzungen nehmen einen großen Teil unserer Aufträge und Aufgaben ein. Was ich im Studium gelernt habe, wird in unserem Tätigkeitsfeld immer bedeutender.

Kontakt


Kontakt


Ariane Höing

Telefon 0251 705-1128
Fax 0251 705-55-1128