Neues Unterstützungsangebot zur betrieblichen Gesundheitsförderung in NRW


Zum Vergrößern klicken.

01. März 2018 | "Die Gesundheit von Mitarbeitern ist ein zentraler Faktor für die erfolgreiche Zukunft von Handwerksbetrieben. Diese stehen heute mehr denn je vor der Aufgabe, ihren Betrieb fit für die Zukunft zu machen", so HWK-Präsident Hans Hund im Rahmen der Veranstaltung zur neu eingerichteten Koordinierungsstelle NRW für betriebliche Gesundheitsförderung. Mehr als 140 Vertreter aus Betrieben und öffentlichen Institutionen informierten sich im Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) über Möglichkeiten der betrieblichen Gesundheitsförderung. 
Dabei wurde auch die neu eingerichtete BGF-Koordinierungsstelle NRW vorgestellt. Das kostenfreie Beratungs- und Informationsportal bündelt die vielfältigen Präventionsangebote von Krankenkassen, der Rentenversicherung oder der gesetzlichen Unfallversicherung und bietet insbesondere kleinen und mittelständischen Betrieben eine professionelle und unbürokratische Anlaufstelle zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung.

Mehr dazu unter http://www.bgf-koordinierungsstelle.de/nordrhein-westfalen

Bildunterschrift: Thomas Wagemann, BGF-Koordinierungsstelle NRW; Claudia Dunschen, unternehmer nrw; Hans Hund, HWK Münster; Staatssekretär Dr. Edmund Heller, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen; Winfried Lange, DGB Münsterland; Ute Erdenberger, BGF-Koordinierungsstelle NRW; Tobias Reuter, Institut für Arbeitsfähigkeit; Cemile Bühlbäcker, Tischler NRW; Ute Heitzer, DRV Westfalen