„Bauen im Bestand“: Ideen für einen Garagenhof


Gruppenbild Projektgruppe Studiengang Bauen im Bestand
28. November 2019 | Wie könnte der denkmalgeschützte Garagenhof am LWL-Landeshaus neu genutzt werden? Antworten auf diese Frage haben sechs Studierende des Studiengangs „Bauen im Bestand – Bachelor of Engineering“ dem Landschaftsverband und der Städtischen Denkmalbehörde präsentiert.
Im Rahmen einer Projektarbeit hatten sie verschiedene Nutzungskonzepte entwickelt. Sandra Törner (2.v.r) und André Niehoff (2.v.l.) planten die Umnutzung der existierenden Tankstelle mit Waschhalle und Aufenthaltsraum zu einem Seniorentreff. Weitere Ideen sind eine Mobilitätsstation und eine Tanzschule. Über die Qualität der Vorschläge freuten sich (v.l.) Dr. Bruno Kretschmar und Martin Fischer (beide LWL), Mechtild Mennebröcker (Städtische Denkmalbehörde Münster), Oliver Silge (HBZ. Sie haben die Projektarbeiten begleitet. Der praxisnahe Bachelor-Studiengang „Bauen im Bestand“ wird vom Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) Münster in Kooperation mit der FH Münster durchgeführt. Planungen in der Denkmalpflege gehören zu den Inhalten.

Weitere Informationen zum Studiengang "Bauen im Bestand - Bachelor of Engineering"