Internationaler Austausch des Friseur Handwerks


Gruppenbild Valencia
12. Juni 2019 | Valencia war das Ziel des internationalen Bildungsangebotes unseres Fachbereichs Friseure. Vom 2. bis 6. Juni 2019 konnten sich 14 Meister und Geschäftsinhaber aus dem Friseurhandwerk an der Fachschule TEVIAN, einem der führenden spanischen Ausbildungszentren für Friseure, weiterbilden.
In Praxiskursen wurde die Gestaltung der klassischen valencianischen Fallera als ergänzendes Gestaltungselement für Hochsteckfrisuren unterrichtet. Ebenfalls vermittelt wurden aktuelle Techniken des Airbrush-Make-Ups. Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch verschiedener Friseursalons Valencias. Die Teilnehmer erhielten dabei Einblick in den Aufbau und die Angebotsstruktur der spanischen Friseurgeschäfte. Eigene Erfahrungen wurden mit den ansässigen Friseuren diskutiert und Anregungen und neue Konzeptideen entwickelt.

Das vom HBZ und der Kontaktstelle Ausland der Handwerkskammer Münster durchgeführte und durch das europäische Förderprogramm Erasmus+ geförderte Bildungsangebot legt darüber hinaus einen weiteren Schwerpunkt auf den kulturellen Austausch. So erkundeten die Teilnehmer gemeinsam mit den spanischen Partnern die Altstadt und das Umland der drittgrößten Stadt Spaniens.
Die Teilnehmer freuen sich neue und kreative Ansätze während der Bildungsreise gewonnen zu haben. Diese werden Sie nun in ihre eigenen Betriebe einbringen.

Weitere Fortbildungsmöglichkeiten für das Friseurhandwerk des HBZ Münster finden Sie unter: https://www.hbz-bildung.de/de/weiterbildung/friseur-kosmetik